Die ganze Welt tanzt - wir auch

Liebe Schüler der Puschkinschule,
wir haben uns anstecken lassen von der weltweiten Tanzchallenge zum dem Song „Jerusalema“.

Der Text des Liedes ist auf Zulu, der meistgesprochenen Sprache der elf Amtssprachen Südafrikas. Der Text wirkt spirituell, Jerusalem wird als Sehnsuchtsort und Hoffnung besungen: „Ein Ort an dem man Frieden findet, an dem es keine Sorgen, sondern nur Glück und fröhliche Menschen gibt.“

Genau das Richtige in mitten dieser schweren Zeit. Homeoffice, Kurzarbeit, Betreuungsprobleme, keine Ausflüge mehr, Distanzlernen, usw. sind anstrengende Begleiter unseres Alltages. Deshalb kann es nicht schaden, positiv in dieses Jahr zu schauen.

Und da wir euch liebe Schüler im Moment ja nicht sehen, haben wir für euch getanzt.

Wir trugen Mundschutz, hielten Abstand und tanzten doch gemeinsam.

Es ging dabei nicht um die Perfektion der Schritte, sondern darum, dass ihr euch in dieser schwierigen Zeit nicht entmutigen und von uns mit guter Laune anstecken lasst. Vielleicht tanzt ihr zu Hause in Lernpausen als Ersatz zum Sport und wenn wir uns dann irgendwann in der Schule wiedersehen, können wir alle gemeinsam vor Freude auf dem Schulhof tanzen.

Bleibt gesund und motiviert. Wir lassen uns nicht unterkriegen.

Unter dem folgenden Link könnt ihr euch den Film angucken:

Video: Puschkinschule Angermünde - Jerusalema Challenge

Wir über uns - eine Schule mit langer Tradition

Seit 2004 gibt es unsere Puschkinschule an diesem Standort und in diesem historischen Schulgebäude. Sie entstand aus der Zusammenlegung der Grundschule Puschkin in der Kirchgasse und der damaligen Grundschule I der Clara-Zetkin-Schule, die in diesem Schulgebäude beherbergt war. Unser Hauptaugenmerk richtete sich in der Folgezeit auf das Zusammenwachsen beider Schulen zu einem Ganzen.

Dazu gehört zum einen die Umgestaltung des Schulgebäudes und des Schulgeländes, um beste Bedingungen für unsere Schülerinnen und Schüler zu schaffen, die in der neuen Grundschule das Lernen mit Hand, Herz, Kopf und Verstand ermöglichen sollen. In den Sommerferien 2008 wurde das gesamte Schulhaus umgebaut und modernisiert. 2009 und 2010 folgte dann auch die grundlegende Veränderung des Schulhofes. Ein neuer Essenraum und zusätzliche Räume zur gemeinsamen Nutzung für Unterrichts- und Hortarbeit wurden im Hortgebäude geschaffen.

Zum anderen wurde in den Jahren das Gesamtkonzept der Grundschule neu gedacht: 2006 reifte der Entschluss, unsere Schule zur verlässlichen Halbtagsschule zu entwickeln. Das Konzept wurde entwickelt, Gespräche und Diskussionen geführt, die Stadtverordneten überzeugt und der Antrag beim Land Brandenburg gestellt. Mit Beginn des Schuljahres 2007/ 08 war es soweit, die Arbeit der verlässlichen Halbtagsschule begann.

Heute lernen unsere Schülerinnen und Schüler im Ganztagsbetrieb in 3 Unterrichtsblöcken zu je 90 Minuten, die durch eine Frühstücks- und eine lange Mittagspause getrennt sind. Alle Kinder haben die Möglichkeit, an der Milchversorgung teilzunehmen und ein warmes Mittagessen einzunehmen. Im Nachmittagsbereich bieten der „Hort am Mündesee“, verschiedene AG‘s, die im Haus befindliche Musikschule „Friedrich Wilhelm von Redern“, die Musikschule Fröhlich und weitere Sportvereine sinnvolle und abwechslungsreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Unsere aus Angermünde, Frauenhagen, Mürow, Kerkow, Görlsdorf, Wolletz, Dobberzin, Günterberg, Schmiedeberg und Welsow kommenden Kinder werden zur Zeit von 15 Lehrerinnen und 2 Lehrern unterrichtet.

Was geht ab? - Unser Schulblog

Flashmob
Flashmob

Flashmob!

Der letzte Schultag vor den Herbstferien war an der der Puschkinschule in Angermünde ein ganz besonderer.  

weiterlesen...
Das Pferd auf dem Schulhof
Das Pferd auf dem Schulhof

Da steht ein Pferd auf dem Flur...

… ach nein, auf dem Schulhof.
Am 30.09. durfte die Klasse 4a im Rahmen des Faches Sachunterricht Lord begrüßen. Lord ist ein wunderbares, entspanntes Kaltblut. Er verrichtet seinen Dienst bei Liesje Trecking und zieht normalerweise Planwagen durch die schöne Uckermark.  

weiterlesen...
Kinder machen Kurzfilm 2020
Kinder machen Kurzfilm 2020

"Kinder machen Kurzfilm" wieder in Angermünde

6. Klasse der Puschkinschule verfilmt modernes Gedicht

Bereits zum 3. Mal ist das Team von „Kinder machen Kurzfilm“ in Angermünde und führt mit einer Grundschulklasse ein ganz besonderes Projekt durch: Unterstützt von professionellen Filmschaffenden verfilmen Schülerinnen und Schüler der Puschkinschule ein von ihnen ausgewähltes Gedicht. Dabei sind sie an allen Phasen des Filmemachens beteiligt, entwickeln die Szenen, legen die Drehorte fest, bauen die Kulisse auf, bedienen die Kamera und spielen die Rollen. 

weiterlesen...
Schulprojekt erklärt Geschichte
Schulprojekt erklärt Geschichte

Kooperation mit Museum Angermünde schickt Schüler der Puschkinschule auf eine Reise ins Mittelalter

Immer am letzten Dienstag im Monat stellt das Museum Angermünde besondere Museumsgegenstände oder geschichtliche Themen vor. Am 25. Februar wurde im Ratssaal des Rathauses Angermünde ein Schulprojekt zur „Ballade über die Eroberung von Ketzer-Angermünde“ vorgestellt. Mit dabei waren auch Schülerinnen und Schüler der Angermünder Puschkinschule mit ihrem Musiklehrer Herrn Bureš, die sich im Rahmen eines Kooperationsprojektes der Ballade angenommen und an ihrer Vertonung mitgewirkt haben.

weiterlesen...
© 2021 Puschkinschule Angermünde
Nach oben